Kleinkinderturnen

Diese Turnstunden sind die Ersten, die die Kinder ohne Eltern erleben dürfen und für manche auch müssen. Wir gehen auf die Bedürfnisse der Kinder ein und die Eltern dürfen zu Anfang ruhig mal zuschauen und mitmachen. Alltagsmaterialien wie Bierdeckel, Korken, Luftballons, Steine oder Wäscheklammern, aber auch Rhythmikmaterialien wie Rasseln, Chiffontücher und Musikstücke sowie Rollbretter, Schwungtücher, Bälle aller Art, Seile und Teppichfliesen werden zur Gestaltung der Einstiegphase gerne genommen. Diese wirken motivierend auf die kindliche Bewegungswelt und biete verschiedenste Bewegungsangebote und viel Raum zum Experimentieren.

Die Kinder bewegen sich auf einem Geräteparcours und ihnen wird durch die Vorgabe des Aufbaus die erste Ordnungsform vertraut gemacht. Diese wird in der Regel schnell akzeptiert, da die Kinder erkennen, dass so jeder im gleichen Umfang zu seinem Spaß kommt und dies auch die gerechtere Art ist. Durch das spielerische Bewegen wird jedem Kind sein kreativer Freiraum gelassen und nicht selten steckt sich die Gruppe gegenseitig an und man hat plötzlich keine Kinder mehr in der Turnhalle, sondern eine Horde Affen, die sich durch den Dschungel kämpfen oder eine Expertengruppe voller Astronauten, die durch den Weltraum fliegt. In der Abschlussphase werden jetzt auch erstmals Entspannungstechniken geübt. Es geschieht alles auf einer freiwilligen Ebene und kein Kind wird dazu gezwungen.

Wann ?

Mittwochs

Wo ?

Grundschulturnhalle

Altersklassen :

MINI-Turner 3-4 Jahre: 16:15 – 17:15 Uhr

MAXI-Turner 4-6,5 Jahre: 17:15 – 18:15 Uhr

EMAIL
Facebook
SOCIALICON